Aktion "Wunschbaum" zu Weihnachten 2020

...denn Kinderaugen sollen leuchten!

Dieses Jahr ist vieles ungewöhnlich und ungewohnt, sowohl für Erwachsene als auch für die Kleinen. Deshalb haben wir entschieden dieses Jahr, diejenigen zu beschenken, die sonst leer ausgehen würden.

Wir beteiligen uns mit viel Freude an der tollen Aktion „Wunschbaum“ des Vereins „Tölz hilft“. Diese Aktion erfüllt Kindern aus sozial benachteiligten Familien ihre kleinen und großen Weihnachtswünsche. Wir haben deshalb eine Vielzahl an Wunschsternen bei dem "Aktionspaten" Hair by Lederer ausgesucht, in der ganzen Stadt eingekauft, eifrig Päckchen gepackt und diese für das Christkind bereitgestellt.

Sicher nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber jedes Kinderauge, das - gerade in diesen Zeiten - leuchtet, ist uns eine echte Freude.

Bad Tölz, 01.12.2020
Anderen eine kleine Freude machen, ihnen zeigen, dass jemand an sie denkt: Das ist ganz im Sinne von Weihnachten. Manchmal reicht das Geld aber einfach nicht, um auch nur ein kleines Geschenk zu kaufen. Oder es gibt keine Familie, die die Einsamkeit an den Feiertagen mindern könnte. Für ein bisschen Freude zum Fest könnten verschiedene Wunsch-Aktionen sorgen, die gestartet wurden.

In Zusammenarbeit mit den sozialen Diensten des Amts für Jugend und Familie am Landratsamt wird jetzt eine Wunschbaumaktion umgesetzt. 105 Weihnachtswünsche von Kindern und Jugendlichen sind zusammengekommen. Sie hängen an den drei Bäumen, die im Salon „Hair by Lederer“ in Bad Tölz, bei Lotto Knabner in Lenggries und im Rewe-Supermarkt in Bad Heilbrunn stehen.

„Die Wünsche sind so unterschiedlich wie die Kinder und Jugendlichen selbst – von warmer Kleidung, Lernspielzeug, Musikinstrumente bis zu einem Lego-Bausatz“, erklärt „Tölz hilft“ in einer Pressemitteilung.

Die Geschenke haben einen Wert von bis zu 70 Euro, man könnte sich die Kosten aber natürlich auch zu mehreren teilen, regt die Initiative an.

Wer sich beteiligen will, sucht sich einen der durchnummerierten Wünsche vom Baum aus und besorgt das Geschenk. Dieses sollte schön verpackt und mit der entsprechenden Nummer versehen werden. Letzteres ist wichtig, damit das Präsent beim richtigen Empfänger ankommt.

Abgegeben werden muss das Päckchen im jeweiligen Geschäft bis spätestens 20. Dezember, damit es rechtzeitig zum Fest unterm Christbaum liegt. „Uns ist dabei natürlich wichtig, dass die Geschenke möglichst nicht online, sondern beim lokalen Fachhandel gekauft werden, um auch diese in der derzeitigen Situation zu unterstützen“, so „Tölz hilft“.

(Auszug aus dem Artikel vom 01.12.2020, Tölzer Kurier)